Bibliotheken an der Uni

Jede Uni, die etwas auf sich hält sammelt die einschlägige Fachliteratur ihrer Lehrgänge selbst und stellt sie den Studenten in einer eigenen Bibliothek bereit. Die Universitäten stellen ihre Übersichten auch online und dabei werden Bücher und Zeitschriften aufgelistet. Die Studenten können wählen aus Aufsätzen der lokalen und überregionalen Kataloge. Ebenso finden sich online Informationen und Kontakte inner- und außerhalb der Universität. Auch Wikipedia gibt hierzu wertvolle Hinweise und das Portal Google Scholar. Uni-Angehörige können sich einfach und bequem einloggen und zudem ganz modern nach E-Books, gedruckten Büchern und Weiterem suchen. Praktische Sachliteratur informiert ebenfalls über den Bankverkehr für Studenten zum Erhalt von Kreditkarten und Studentenrabatten.

Beispiel einer Uni-Bibliothek

Universitäten legen großen Wert auf gut sortierte Bibliotheken. Dies zeigen wir anhand des Beispiels der Goethe-Universität in Frankfurt. Entsprechend ihrem Lehrauftrag besitzt die Universität ein großes Archivzentrum, in dem Nachlässe und Aufzeichnungen wichtiger und bekannter Philosophen (z.B. Arthur Schopenhauer) und Sozialwissenschaftler bevorratet sind. Hier sind beispielsweise Max Horkheimer, Leo Löwenthal und Herbert Marcuse zu finden.

Die Universitäts– Bibliothek der Goethe-Universität in Frankfurt beherbergt – zur Zeit unter Anderem – folgende hier aufgelistete Archivalien:

  • Eigene Archive der Universitätsbibliothek
  • Literatur des Wissenschaftlichen Instituts der Elsass-Lothringer im Deutschen Reich (1918-1944)
  • Unterlagen: Schopenhauer-Gesellschaft
  • Nachlässe, die dem Archiv der Uni Frankfurt als Depositum überlassen wurden mit bedeutenden Philosophen, Sozialwissenschaftlern vom Frankfurter Institut für Sozialforschung und Psychoanalytiker  des Sigmund Freud-Instituts

Quelle:  http://www.ub.uni-frankfurt.de/

Diese Universität hat sich wie viele andere auch schon mit den modernen Zeiten vertraut gemacht. Die zeitgemäßen E-Journals und E-Books können ebenfalls abonniert werden. Die Universitätsbibliothek stellt sie ihren Nutzern zur Verfügung und die Studenten können diese von überall her unkompliziert ausleihen und nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.