Bücher richtig genießen

Bücher richtig genießenEs gibt wohl zwei Dinge, auf die richtige „Bücherwürmer“ nicht verzichten können: Sofas und Tee. Wobei letzterer je nach eigener Vorliebe und aktueller Literatur natürlich auch gegen Kaffee, Wein, Wasser, Saft oder sonstiges ausgetauscht werden kann. Aber gerade jetzt im Winter lässt sich ein gemütliches Wochenende wohl kaum besser verbringen, als mit einem leckeren Tee und einem guten Buch – und den Annehmlichkeiten eines bequemen Sofas. Schließlich will man es sich beim Leben auch so richtig gemütlich machen. Und harte Stühle oder gar der kalte Fußboden bieten dafür einfach nicht die richtige Umgebung.

Manch eine Leseratte verschlingt ihre Lektüre natürlich auch im Bett oder im Sessel. Aber Sofas bieten dem Lesenden doch deutliche Vorteile. Denn hier ist man nicht auf eine Sitz- oder Liegeposition festgelegt. Und gerade, wenn man ein spannendes oder besonders interessantes Buch in die Hand nimmt, ist es oft schwer, es wieder wegzulegen. Also liest man es einfach an einem ganzen Tag von Anfang bis Ende durch. So etwas kann jedoch je nach Umfang der Lektüre einige Stunden in Anspruch nehmen. Da ist es vor Allem für den Rücken gut, wenn man sich ab und an anders hinsetzt oder die Körperhaltung auf sonstige Weise verändert. Sofas bieten sich hierfür besonders gut an, da man sich auf ihnen bequem in den verschiedensten Positionen in die Literatur vertiefen kann. Durch die Rückenlehne, die Armlehnen und die Breite kann man auf Sofas sowohl gerade sitzen und sich anlehnen, als auch jede andere Sitzhaltung einnehmen. Und wer lieber im Liegen in seinem Buch schmökert, dem kommt die Liegefläche eines Sofas entgegen.

Wer sich übrigens intensiv mit spezieller Fachliteratur auseinandersetzten möchte, sollte besonders auf die Körperhaltung achten. Oft verkrampft man sich unbemerkt durch die Konzentration, was wiederum der Durchblutung und damit der Aufnahmefähigkeit abträglich ist. Der Komfort eines Sofas kann hier zur Entspannung beitragen und damit dafür sorgen, dass man den Inhalt der Lektüre besser erfasst.

Bitcoin.de-Preis

Um also Literatur wirklich mit allen Sinnen genießen zu können ohne Rückenprobleme, eingeschlafenen Arme und Beine oder Nackenschmerzen zu riskieren, sollte man es sich einfach auf den Polstern eines Sofas bequem machen. Mit einem heißen Tee dazu kann ein Bücherwurm so vollkommen sorgenfrei seine Bücher richtig genießen.